Zusätzliche Quellen

Wenn Sie an weiteren allgemeinen Informationen über Testing Treatments («Wo ist der Beweis?») interessiert sind 

Websites

  1. Testing Treatments Interactive: www.testingtreatments.org. Auf dieser Seite finden Sie eine kostenlos zugängliche elektronische Version der 2. Auflage von Testing Treatments, die im Laufe der kommenden Jahre um Übersetzungen und weitere Materialien ergänzt werden soll. Zudem sind auf dieser Seite bereits Übersetzungen der 1. Auflage von Testing Treatments in arabischer, chinesischer, deutscher, italienischer, polnischer und spanischer Sprache zugänglich.
  2. James Lind Library: www.jameslindlibrary.org
  3. Cochrane Collaboration: www.cochrane.org
  4. NHS Choices: www.nhs.uk (im Suchfenster research eingeben)
  5. UK Clinical Research Collaboration: www.ukcrc.org
  6. Healthtalkonline: www.healthtalkonline.org
  7. US National Cancer Institute:  Schulungsmaterial zu klinischen Studien http://cancertrials.nci.nih.gov/clinicaltrials/learning

Bücher

  1. Ben Goldacre. Bad science. London: Harper Perennial, 2009.
  2. Bengt D Furberg, Curt D Furberg. Evaluating clinical research: all that glitters is not gold. 2nd edition. New York: Springer, 2007.
  3. Steven Woloshin, Lisa Schwartz, Gilbert Welch. Know your chances: understanding health statistics. Berkeley: University of California Press, 2008. Kostenlos zugänglich unter: www.jameslindlibrary.org.
  4. Les Irwig, Judy Irwig, Lyndal Trevena, Melissa Sweet. Smart health choices: making sense of health advice. London: Hammersmith Press, 2008. Kostenlos zugänglich unter: www.jameslindlibrary.org.
  5. Trisha Greenhalgh. How to read a paper: the basics of evidence-based medicine. 4th edition. Oxford and London: Wiley-Blackwell and BMJI Books, 2010. Dt.: Einführung in die Evidence-based Medicine. Bern: Hans Huber, 2. Aufl. 2003.
  6. H Gilbert Welch, Lisa M. Schwartz, Steven Woloshin. Overdiagnosed: making people sick in the pursuit of health. Boston: Beacon Press, 2011.
  7. www.inkanet.de/db/special/trias/index.html

 

Wenn Sie Informationen darüber suchen, was man über die Wirkungen von Therapien weiß

  1. Cochrane Library: www.thecochranelibrary.com
  2. NHS Evidence: www.evidence.nhs.uk
  3. Informed Health Online: www.informedhealthonline.org
  4. PubMed Health: www.pubmed.gov/health
  5. Patienteninformationen des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG): www.gesundheitsinformation.de
  6. Der Krebsinformationsdienst: www.krebsinformationsdienst.de
  7. Patientenportal von Kassenärztlicher Vereinigung und Bundesärztekammer: www.patienten-information.de
  8. Das Deutsche Cochrane Zentrum: www.cochrane.de

 

Wenn Sie Informationen darüber suchen, was man nicht über die Wirkungen von Therapien weiß

  1. UK Database of Uncertainties about the Effects of Treatments (UK DUETs): www.evidence.nhs.uk

 

Wenn Sie an Informationen über aktuelle Forschungsprojekte interessiert sind, die Unsicherheiten in Bezug auf Therapieeffekte zum Thema haben

  1. WHO International Clinical Trials Registry Platform: www.who.int/trialsearch
  2. US National Institutes of Health Clinical Trials Registry: www.clinicaltrials.gov
  3. EU Clinical Trials Register: https://www.clinicaltrialsregister.eu
  4. Australian Cancer Trials: www.australiancancertrials.gov.au
  5. Das Deutsche Register Klinischer Studien: www.drks.de

 

Wenn auch Sie dazu beitragen möchten, die Relevanz und Qualität der Forschung über Therapieeffekte zu verbessern

  1. James Lind Alliance: www.lindalliance.org. Fördert die Kooperationspartnerschaft zwischen Patienten und Ärzten zum Zwecke der Identifizierung und Priorisierung relevanter Unsicherheiten bezüglich der Wirkungen von Therapien
  2. National Institute for Health Research (NIHR ) Health Technology Assessment: www.ncchta.org. Beteiligt die Nutzer aktiv an allen Phasen ihrer Projekte
  3. NIHR Clinical Research Network Coordinating Centre: www.crncc.nihr.ac.uk/ppi. Setzen sich für die Mitwirkung von Patienten, Betreuungspersonen und Öffentlichkeit an klinischen Studien und ihre aktive Beteiligung als «Forscher» ein
  4. Cochrane Consumer Network: www.consumers.cochrane.org. Unterstützt die Mitwirkung von Patienten an den von der Cochrane Collaboration erstellten systematischen Übersichtsarbeiten von Therapiestudien
  5. UK Clinical Research Network: www.ukcrn.org.uk
  6. Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (Fachbereich Patienteninformation): www.ebm-netzwerk.de

 

Wenn Sie an einer Schulung zur Bewertung von Forschungsergebnissen teilnehmen möchten

  1. Critical Appraisal Skills Programme: www.casp-uk.net. Organisiert Workshops und andere Maßnahmen, mit deren Hilfe interessierte Teilnehmer die Fertigkeiten erwerben können, die sie zum Auffinden und Verstehen wissenschaftlicher Evidenz befähigen
  2. US Cochrane Center: Understanding Evidence-based Healthcare: A Foundation for Action: us.cochrane.org/understanding-evidence-based-healthcarefoundation-action. Ein Internetkurs, der Interessierten helfen soll, die grundlegenden Konzepte und Fertigkeiten der evidenzbasierten Gesundheitsversorgung zu verstehen
  3. Kompetenztraining für Patientinnen und Patienten: www.fgz.co.at/Wissen-macht-stark-und-gesund.335.0.html
  4. Hintergrundmaterial der Universität Hamburg, Fachwissenschaft Gesundheit: www.patienteninformation.de

 

Wenn Sie mehr über partizipative Entscheidungsfindung erfahren möchten

  1. The Foundation for Informed Medical Decision Makingwww.informedmedicaldecisions.org
  2. Dartmouth-Hitchcock Medical Center: Center for Shared Decision Makingpatients.dartmouth-hitchcock.org/shared_decision_making.html
  3. Salzburger Erklärung: www.bmj.com/content/342/bmj.d1745.fullwww.salzburgglobal.org
  4. Patient als Partnerwww.patient-als-partner.de

 

Wenn Sie sich für systematische Übersichtsarbeiten von Tierstudien interessieren

  1. www.sabre.org.uk
  2. www.camarades.info

 

Wenn Sie Fachbegriffe nachschlagen wollen

  1. Glossar des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin e. V.www.ebm-netzwerk.de/was-ist-ebm/grundbegriffe/glossar

Make a comment or sign up for updates

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)